Live-Tenniswetten

Spätestens seit Steffi Graf und Boris Becker ist der Tennissport in Deutschland ein Begriff. Die deutschen Ausnahmesportler sorgten Anfang der 1980er Jahre für einen regelrechten Tennis – Boom in der Republik. Die Umsätze der Sportarikelhersteller schnellten in die Höhe, Tennisvereine verzeichneten hohen Zuwachs und viele „Talente“ versuchten ihr Glück auf dem Tennis – Court. Zeitweise wurden in den Vereinen keine neuen Mitglieder mehr angenommen.

Die Spiele der Grand-Slam Turniere mit deutscher Beteiligung wurden zu jeder Tages- und Nachtzeit live übertragen. Viele neue Tennis – Veranstaltungen wurden ins Leben gerufen um das Angebot noch breiter zu fächern. Boris Becker bezeichnete den Center – Court von Wimbledon als sein „Wohnzimmer“. Auch die Wettanbieter nahmen den „weißen Sport“ in ihre Listen auf und Sportwetten konnten auf Turniere in der ganzen Welt abgeschlossen werden.

Durch die Multimediale Entwicklung in den letzten Jahrzehnten, sind seit einigen Jahren auch für Tennisspiele, Live – Wetten möglich. Konnte man früher nur auf „Game – Set – Match“ wetten, bieten die Online – Wettbüros viele verschiedene Varianten an, die der Spieler in Echtzeit wetten kann. Dies wird graphisch sehr schön, mit meist grünen und roten Pfeilen veranschaulicht, da die Quoten innerhalb von Sekunden steigen oder fallen können. Durch einen Wettanbietervergleich können hier die lukrativsten Sportwetten mit Bonus – Zahlung ausgeguckt werden.
Schon vor Spielbeginn stellen die Wettbüros kleinere Wetten online. So kann beispielsweise gewettet werden

  • wer den ersten Aufschlag hat.
  • wer den ersten Punkt macht.
  • wer das erste Ass schlägt.
  • wer den ersten Satz gewinnt.

Die Live – Wetten beziehen sich während des Ballwechsels meist auf das laufende Spiel und den laufenden Satz. Viele Spiele können parallel zur Wette in einem Live – Stream gesehen werden. Da die Spiele auf den Server geladen werden müssen, haben die Spiele bei den Wettanbietern eine Zeitverzögerung von etwa 10 – 15 Sekunden. Eine weitere Möglichkeit ist, sich die Spiele „live“ im Fernsehen anzuschauen. Die großen Turniere werden meist direkt aus dem jeweiligen Land übertragen.

Wer noch keine Erfahrung mit Sportwetten hat, sollte einen Wettanbietervergleich machen. Bei einer Anmeldung gewähren viele Anbieter einen Bonus in Form von Geld. So können die ersten Wetten ohne Verlust platziert werden.

Der THW Kiel hat einen lukrativen Werbevertrag mit „Bwin Sportwetten“ abgeschlossen. Vom kommenden Jahr an wird der erfolgreiche Handballverein für den britisch-österreichischen Wettanbieter auf der Hose der Spieler die Werbetrommel rühren. Vergütet wird dies dem Vernehmen nach mit 200.000€ pro Jahr. Quelle: www.sportwettenonline.org